Klima-Partnerschaft unterzeichnet

Eine Vielzahl öffentlicher Unternehmen der Hansestadt ist sei Jahren aktiv im Klimaschutz und unterstützt damit die Klimaaktivitäten des Senats. Mit der Unterzeichnung der Klima-Partner-Vereinbarung am 28. Juni im Hamburger Rathaus bekennen sich 16 öffentliche Unternehmen erstmals offiziell zu den Zielen des Hamburger Klimaplans, die CO2-Emissionen bis 2030 im Vergleich zu 1990 zu halbieren und rund 2 Mio. Tonnen CO2 bis 2020 im Vergleich zum Jahr 2012 zu reduzieren. Unterzeichner von Seiten des Senats war Umweltsenator Jens Kerstan. Mit der Vereinbarung stellen sich öffentliche Unternehmen aus allen Lebensbereichen als Partner an die
Seite des Senats um für alle Hamburgerinnen und Hamburger gemeinsam ein Vorbild zu sein.

Auch die Elbe-Werkstätten sind offizieller Klima-Partner der FHH. Geschäftsführer Rolf Tretow (2.v.r.) unterzeichnete die Klima-Partner-Vereinbarung. "Klimaschutz ist seit vielen Jahren strategisches Unternehmensziel", so Rolf Tretow. Unter anderem Solarthermie, Photovoltaik oder energetische Gebäudesanierung seien bereits umgesetzt und im Einsatz. "Auch weiterhin werden sich die Elbe-Werkstätten kontinuierlich für den Klimaschutz stark machen", so Tretow weiter.

Klima-Partnerschaft 2018