Die Elbe-Werkstätten in Hamburg: anerkannte Werkstatt für behinderte Menschen

Mit Menschen erfolgreich.

Kontakt

Britta Balke-Haffke
Telefon 040 | 428 68-7032
E-Mail an Britta Balke-Haffke

Das "Weltretter-Notizbuch"

Das Kooperationsprojekt 2ndPage der Universität Lüneburg und der Elbe-Werkstätten rettet Fehldrucke vor dem Altpapier. Jeder kennt es: man druckt etwas aus, sieht Fehler, druckt erneut aus, das erste Dokument landet bestenfalls im Altpapier. Doch glücklicherweise gibt es das Projekt 2ndPage, auf Deutsch „Zweite Seite“ – eine inspirierende Reise in die Welt der Fehldrucke. Studierende der Leuphana Universität Lüneburg sammeln auf dem Hauptcampus der Uni in extra dafür angefertigten Boxen einseitig bedrucktes Papier, Beschäftigte der Hamburger Elbe-Werkstätten stellen daraus – mit der leeren Seite nach vorne - neue Notizbücher und -blöcke her. Sozial, ökologisch und individuell, denn nicht zuletzt ist es spannend, durch die beschriebenen Text- und Motivrückseiten der „Weltretter-Notizbücher“ zu blättern, die so manch’ originelle Notiz enthalten.

Alles ist selbstredend streng datengeschützt, also ohne Namen, Adressen oder andere personenbezogenen Angaben. „Jede Seite wird vor der Weiterverarbeitung auf datenschutzrechtliche Aspekte geprüft und gegebenenfalls aussortiert“, sagt Leuphana-Studentin Laura Iffländer, die gemeinsam mit Kommilitonen das Projekt 2ndPage im Rahmen der studentischen Initiative Enactus Lüneburg betreut.

Die spannenden Fundstücke werden in der Papier-Weiterverarbeitung der Elbe-Werkstätten zu neuen Notizblöcken verarbeitet und weiterverkauft. Der Verkaufserlös in Höhe von drei Euro pro Exemplar kommt den Elbe-Werkstätten zugute. „Das Geld fließt in die Weiterentwicklung der Projektgruppe und kommt damit direkt der Arbeit unserer behinderten Beschäftigten zugute“, sagt Britta Balke-Haffke von der Papier-Weiterverarbeitung der Elbe-Werkstätten.

Bisher wurden die 2ndPage-Blöcke überwiegend bei externen Veranstaltungen verkauft und stießen auf großes Interesse. Mittlerweile hat sich das originelle Recycling-Projekt herumgesprochen, so dass bereits einige Firmen eigene Notizbücher-Auflagen bei den Elbe-Werkstätten in Auftrag gegeben haben. „Auf Wunsch und ab einer Mindestauflagenhöhe von 15 Stück gestalten wir auch individuelle Cover“, so Balke-Haffke. Mittelfristig ist geplant, 2ndPage vollständig in die Hände der Elbe-Werkstätten-Beschäftigten zu geben.

Das NDR-Fernsehen hat in seiner Sendung Markt im Dritten bereits über 2ndPage berichtet. Hier der Link zur NDR-Mediathek: http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/markt/Altpapier-fuer-einen-guten-Zweck,markt8918.html

 2nd page

Zurück >