Die Elbe-Werkstätten in Hamburg: anerkannte Werkstatt für behinderte Menschen

Mit Menschen erfolgreich.

Woanders ist es sowieso immer besser

De Minotauros-Theaterkompanie der Elbe-Werkstätten lädt herzlich ein zu Folgeaufführungen ihrer neuen Produktion „Reise zum Mars – Limited Space“. Freitag und Samstag, 22. und 23. September 2017, 20 Uhr, im Hamburger Sprechwerk, Klaus-Groth-Str. 23, 20535 Hamburg.

Frei nach dem weltberühmten Science-Fiction-Autor Stanislaw Lem schlingert das Raumschiff, mit Fanfaren ins All geschossen, zwischen Wurmlöchern und Zeitschleifen in vergangene, gegenwärtige und zukünftige Augenblicke hinein und hinaus …bis es schließlich auf dem Planeten Mauropien landet, in dem die extraterrestrischen Völker über die Aufnahme, sprich Inklusion, der Menschheit in die kosmische Gemeinschaft berät. Skurril, mit Witz und kabarettistischer Schärfe wird hier ein kritisches Bild der Erdenbewohner und ihres Heimatplaneten gezeichnet. Ein Theaterstück, in dem sich Schauspiel, Tanztheater, Gesang, Klang und Licht zu einem eigenwilligen Spektakel verbinden - und mit einem kritisch-humorvollen Blick aus weiter Ferne auf den winzigen Planeten Erde. Unter der Regie von Olga Brandin präsentiert das inklusive Theaterensemble eine skurril-humoristische Science-Fiction-Performance, in der die Suche nach neuen Räumen im All und in den nicht minder abgründigen Innenwelten gespielt, getanzt und gesungen wird.

Tickets: 040 | 696 50 505 oder über die Website des Hamburger Sprechwerks, www.hamburgersprechwerk.de oder per E-Mail an info@minotauros-kompanie.de und o.brandin@elbe-werkstaetten.de

Reise zum Mars September 2017

Zurück >