Die Elbe-Werkstätten in Hamburg: anerkannte Werkstatt für behinderte Menschen

Mit Menschen erfolgreich.

Neue Außenarbeitsgruppe

Seit dem 1. Dezember 2015 gibt es in der Hauptausstellung der KZ-Gedenkstätte Neuengamme eine neue Cafeteria, die von Beschäftigten der Elbe-Werkstätten betrieben wird. Geöffnet ist die Cafeteria montags bis freitags jeweils von 9.30-14.30. Unter Anleitung von Maike Claussen, Fachkraft zur Arbeits-und Berufsförderung, bieten die fünf Beschäftigten derzeit Kalt- und Heißgetränke an, bald soll es auch ein kleines Angebot an Snacks geben. 
Vor Eröffnung der Cafeteria haben die Angestellten eine geschichtliche Schulung als Vorbereitung absolviert, um zu schauen, ob sie sich eine Arbeit in diesem emotional aufwühlenden geschichtlichen Umfeld vorstellen können. Dabei erhielten sie unter anderem einen ausführlichen Rundgang durch die Gedenkstätte.

"Wir freuen uns sehr, das Team der Elbe-Werkstätten bei uns begrüßen zu dürfen und freuen uns auf viele Besucher in der Cafeteria!", heißt es von Seiten der Gedenkstätte.

 

Zurück >