Die Elbe-Werkstätten in Hamburg: anerkannte Werkstatt für behinderte Menschen

Mit Menschen erfolgreich.

Kontakt

Karen Schierhorn
Telefon 040 | 428 68-9032
E-Mail an Öffentlichkeitsarbeit

Die Erfolgsgeschichte einer guten Zusammenarbeit

Seit 1999 arbeiten die Elbe-Werkstätten in ihren Betrieben Elbe Süd für die Firma Weinmann. Das international agierende Hamburger Unternehmen entwickelt, produziert und vertreibt diagnostische und therapeutische Lösungen für die Schlafmedizin und Beatmung und gehört zu den weltweit führenden Anbietern in diesem Bereich. Viele Partner vertrauen den Weinmann-Produkten, und die Firma Weinmann vertraut beim Thema Verpackung und Konfektionierung den Elbe-Werkstätten – zu Recht, denn: Ende September wurde im Betrieb Elbe Süd am Dubben der 1.000.000-ste Schlauch für die Produktion von Schnarchnasenbrillen verpackt. Ein Anlass für Michael Kausch vom Weinmann-Servicecenter in Henstedt-Ulzburg, den Beschäftigten und ihren Gruppenleitungen im Betrieb Elbe Süd am Standort Dubben einen Besuch abzustatten und ihnen für die überaus gute Zusammenarbeit zu danken.

Gemeinsam mit den derzeit 13 Beschäftigten, die für die Firma Weinmann im Betrieb am Dubben Ware annehmen, auspacken, zuschneiden und weiterverpacken gab es zunächst ein gemeinsames Frühstück, bevor sich alle Beteiligten zum Gruppenfoto einfanden. „Wir sind froh und stolz, Ihnen heute den 1.000.000-sten Schlauch überreichen zu können“, sagte Maarten Wilken, stellvertretender Betriebsleiter Produktion Elbe Süd, an die Adresse von Michael Kausch. „Die Arbeit für Weinmann ist interessant und anspruchsvoll, sie muss mit größter Präzision erfolgen“, so Wilken weiter.

Ein Extra-Dankeschön sowie einen Blumenstrauß gab es in diesem Zusammenhang an die Elbe-Werkstätten-Produktionsfachkraft Lydia Jekel, die hauptsächlich mit der Schlauch-Konfektionierung betraut ist. Ihre Aufgabe wird es künftig sein, noch mehr Beschäftigte für diese anspruchsvolle Tätigkeit zu schulen. Rund 10.000 Schläuche fertigen die Elbe-Werkstätten pro Monat für die Firma Weinmann. Auch die Demontage von Sauerstoffgeräten, das Stanzen von Schalldämmfolien sowie das Drehen von Bakterienfiltern gibt die Firma Weinmann bei den Elbe-Werkstätten in Auftrag.


                 


Zurück >