Die Elbe-Werkstätten in Hamburg: anerkannte Werkstatt für behinderte Menschen

Mit Menschen erfolgreich.

Kontakt

Karen Schierhorn
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon 040 | 428 68-9032
E-Mail an Öffentlichkeitsarbeit

BACK IN TOWN im Kunsthaus Hamburg

MEHR ALS ZU VIEL wurde 2010 im Zuge der gleichnamigen Ausstellung in der Galerie Conradi von Corinna Koch und Peter Heidenwag ins Leben gerufen. Das Projekt vereint Künstler und Vermittler aus unterschiedlichen Richtungen, die sich ursprünglich in der Galerie der Villa – dem Atelier- und Produktionsraum der Elbe-Werkstätten, in dem Menschen mit und ohne Behinderung selbstständig arbeiten und kooperieren – zusammengefunden haben und sich seither für jede aktuelle Ausstellung neu aufstellen.
Um dieses Aufeinander-Eingehen abzubilden und erlebbar zu machen, werden die meisten der ausgestellten Arbeiten für die Ausstellung BACK IN TOWN im Kunsthaus Hamburg neu entwickelt und realisiert.

So zieht der Network-Tornado von Karl-Heinz Maukel (Foto: Fred Dott) aus der Ausstellung DEEP IN THE COUNTRYSIDE im Kunsthaus Jesteburg im vergangenen Jahr vom Land in die Stadt, richtet sich im Kunsthaus Hamburg auf und bildet das Zentrum einer installativen Ausstellungssituation, die Arbeiten von insgesamt 30 Künstlern zusammenführt. Kuratiert wird die Ausstellung von Corinna Koch und Peter Heidenwag (Galerie der Villa) in Zusammenarbeit mit Goesta Diercks vom Kunsthaus Hamburg.

Eröffnung ist am Montag, 3. März, um 18 Uhr. Die Ausstellung ist im Anschluss daran bis zum 30. März im Kunsthaus, Klosterwall 15, zu sehen. Führungen durch die Ausstellung gibt es am 20. und am 27. März um 18 Uhr. Die Finissage mit Katalogpräsentation ist am Sonntag, 30. März, um 11 Uhr.

Mit der Rückkehr in die Stadt als Ausgangsort des Projektes MEHR ALS ZU VIEL führt die Ausstellung eine vielschichtige Auseinandersetzung mit urbanen Systemen und gesellschaftlichen Organisationsstrukturen, hält Rückschau auf die bisherige Tätigkeit des Projektes und formiert sich für Zukünftiges.

Informationen zum Rahmenprogramm im Internet unter:
www.galeriedervilla.de
www.mazv.de
www.kunsthaushamburg.de

Zurück >