Die Elbe-Werkstätten in Hamburg: anerkannte Werkstatt für behinderte Menschen

Mit Menschen erfolgreich.

15.000-Euro-Spende für das Atelier Freistil

Manchmal kommen einfach glückliche Umstände zusammen, und diesem Fall ergab dies die stolze Summe von sagenhaften 15.000,- Euro Preisgeld für das Atelier Freistil, dem Kunstatelier der Elbe-Werkstätten und Leben mit Behinderung Hamburg. Doch zurück zum Anfang: Im März erschien im Hamburger Abendblatt in der „Von-Mensch-zu-Mensch“-Beilage ein Artikel über das Atelier Freistil, in dem Menschen mit körperlicher und geistiger Behinderung Arbeitsplätze im Kunstbereich angeboten werden. Genau zu diesem Zeitpunkt erhielt das Ehepaar Dorit und Alexander Otto die Benachrichtigung, dass sie  für ihr Engagement beim Umbau der Hamburger Kunsthalle den Montblanc-Kulturpreis erhalten würden, verbunden mit einem Preisgeld in Höhe von 15.000,- Euro.

Das Ehepaar Otto, das sich mit seiner Stiftung für künstlerische und soziale Einrichtungen engagiert, las im Abendblatt über das Freistil, entschloss sich kurzerhand zu einem Besuch des Ateliers in Hamburg-Harburg und war begeistert - von der Arbeit der Freistil-Künstlerinnen und Künstler, von der Hochwertigkeit der Bilder und Techniken sowie der fröhlichen und kreativen Atmosphäre im Atelier. Die Freude im Freistil war riesengroß, als sich Dorit und Alexander Otto kurzerhand entschieden, ihr Preisgeld in Höhe von 15.000 Euro an das Atelier Freistil weiterzugeben.

Am 24. Juni war dann der große Abend da. Persönlich eingeladen zur feierlichen Preisverleihungs-Gala in der Galerie der Gegenwart mit vielen Prominenten waren Claudia Evers, Leiterin des Atelier Freistil (rechts), gemeinsam mit ihrer Kollegin Sabine Garcia-Rios (2.v.l.) sowie stellvertretend für alle Freistil-Künstler Melanie Brockmann und Manuel Llobera-Capella (Foto).

„Wir wurden freudig erwartet, persönlich und ausgesprochen herzlich von Frau und Herrn Otto begrüßt“, so Claudia Evers. Es war ein aufregender Abend für die „Freistil-er“, und als am Ende der Woche darauf ein persönlicher Bote den Scheck in Höhe von sagenhaften 15.000,- Euro ins Atelier am Hausbrucher Försterkamp brachte, war die Freude bei allen riesengroß.

Die Elbe-Werkstätten und Leben mit Behinderung Hamburg e.V. sagen gemeinsam "Dankeschön"!

Montblanc-Preis für Freistil

Zurück >