Die Elbe-Werkstätten in Hamburg: anerkannte Werkstatt für behinderte Menschen

Mit Menschen erfolgreich.

Sozialpädagoge (m/w), Kennziffer: Ost-9

Wir suchen für unseren Betrieb Elbe Ost am Standort Rahel-Varnhagen-Weg zum 1. März 2018 einen

Sozialpädagogen (m/w) für den Bereich Arbeit Inklusiv – Kitahelfer (m/w), Kennziffer: Ost-9.

Der Arbeitsplatz umfasst 100 Prozent der tariflichen wöchentlichen Arbeitszeit und ist unbefristet zu besetzen.

Ihre Aufgaben:

  • sozialpädagogische Beratung und Betreuung von Beschäftigten, insbesondere Beratung in Fragen der sozialen und beruflichen Rehabilitation
  • fachliche Beratung der anleitenden Fachkräfte in den Kitas
  • Planung des Rehabilitationsverlaufes und Erarbeitung individueller Teilhabepläne
  • Führen regelmäßiger Auswertungsgespräche mit allen am Prozess Beteiligten und die Umsetzung der Teilhabeplanung
  • Erledigung der erforderlichen administrativen Arbeiten und Verantwortung für das Berichtswesen gegenüber dem Kostenträger
  • Unterstützung in Krisen und Konfliktsituationen
  • Organisation, bzw. Bereitstellung von Unterstützungsmöglichkeiten im Betrieb unter Einbeziehung der dortigen Mitarbeiter
  • Planung und Durchführung von Fortbildungsangeboten für die Kitahelfer (m/w)
  • Durchführung fachlicher Schulungen und Qualifizierungen
  • Zusammenarbeit mit Eltern, rechtlichen Betreuungen, Wohngruppen und anderen Institutionen
  • Mitwirkung bei der organisatorischen und fachlichen Weiterentwicklung des Tätigkeitsbereiches „Arbeit Inklusiv“
  • Präsentation der Rehabilitationsleistungen vor Fachpublikum, bzw. in der Öffentlichkeit

Unsere Anforderungen:

  • abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik mit staatlicher Anerkennung
  • wünschenswert ist eine Zusatzqualifikation im therapeutischen, handwerklichen oder musikalischen Bereich
  • mehrjährige Berufserfahrung in der Arbeit mit Menschen mit Behinderungen
  • Einfühlungsvermögen und Konfliktfähigkeit
  • Kommunikationskompetenz
  • Handlungskompetenz bei Kriseninterventionen
  • Fähigkeit, selbstständig und eigenverantwortlich zu arbeiten
  • Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit und Flexibilität
  • gutes Zeit- und Organisationsmanagement
  • fundierte Kenntnisse der einschlägigen Arbeits- und Sozialgesetzgebung
  • gute EDV-Kenntnisse
  • wünschenswert ist ein Führerschein Klasse B

Unser Angebot:

  • Mitwirkung und Gestaltungsmöglichkeit in einer modernen Werkstatt für Menschen mit Behinderung
  • ein gutes Betriebsklima
  • motivierte und engagierte Kolleginnen und Kollegen
  • Fort- und Weiterbildung im fachlichen Bereich
  • Vergütung nach TV-AVH
  • Zuschuss zur HVV ProfiCard

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Sie sind interessiert? Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis 8. Februar 2018 unter Angabe der Kennziffer Ost-9 (ohne Angabe der Kennziffer ist eine Bearbeitung nicht möglich) per E-Mail an: bewerbung@pier-psc.de

 

Zurück >