Koordinator für den Rehabilitationsbereich Berufsbildung (m/w/d), Elbe Ost, Kennziffer 193

Mit Menschen erfolgreich.

Die Elbe-Werkstätten GmbH ist ein Unternehmen zur beruflichen Eingliederung von derzeit rund 3100 Menschen mit Behinderung mit Betriebsstätten in ganz Hamburg.

Wir suchen für unseren Betrieb Elbe Ost am Standort Rahel-Varnhagen-Weg zum 01. Januar 2021 einen Koordinator für den Rehabilitationsbereich Berufsbildung (m/w/d).
Der Arbeitsplatz umfasst 25 Prozent der tariflichen wöchentlichen Arbeitszeit. Eine Kombination dieses Stellenanteils mit den ebenfalls zeitgleich ausgeschriebenen Stellenanteilen der Fachleitung Elbe Lot und der Fachleitung für den Berufsbildungsbereich ist möglich.

Ihre Aufgaben:

  • Koordination/Leitung Teamsitzung BBB Team
  • Netzwerkarbeit und Zusammenarbeit mit externen Institutionen
  • Koordination der Urlaubs- und Vertretungsplanung im BBB Team
  • Planung der Belegung im Berufsbildungsbereich in Absprache mit der Betriebsleitung Rehabilitation und Produktion und Überwachung der Belegung
  • Personalplanung in Absprache mit der Betriebsleitung Rehabilitation im BBB Team
  • Ansprechpartner für BBB Fachbereichsleitung und Leitung Rehabilitation
  • Mitarbeit an der übergreifenden Konzeptentwicklung des Berufsbildungsbereiches und deren Weiterentwicklung unter Federführung der Fachbereichsleitung BBB und entsprechende Umsetzung im BSV Ost
  • Koordination der Teilhabeplanungen
  • Überwachung statistischer Erhebungen
  • Schnittstelle zwischen Personal und Betriebsleitung für den BBB
  • Repräsentation des Berufsbildungsbereiches und dessen Angebote
  • Vertretung der Betriebsleitung Rehabilitation im BBB bei Abwesenheit

Unsere Anforderungen:

  • abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik mit staatlicher Anerkennung
  • einschlägige Erfahrungen in der Arbeit mit Menschen mit Behinderung
  • organisatorische Fähigkeiten, konzeptionelles Arbeiten
  • Fähigkeit, vereinbarte Standards in den operativen Bereich sicher einzuführen
  • Belastbarkeit und Konfliktlösungskompetenz
  • Kundenorientierung und freundliches, selbstsicheres Auftreten
  • eigenverantwortliches und zielorientiertes Arbeiten in einem multiprofessionellen Team zur kontinuierlichen Verbesserung unseres Angebotes zur Teilhabe am Arbeitsleben
  • Erfahrung in der Koordination und Leitung von Mitarbeitern

Unser Angebot:

  • Mitwirkung und Gestaltungsmöglichkeit in einer modernen Werkstatt für Menschen mit Behinderung
  • motivierte und engagierte Kolleginnen und Kollegen
  • die Elbe-Werkstätten ermöglichen unterschiedliche Arbeitszeitmodelle - unter anderem Homeoffice
  • Fort- und Weiterbildung im fachlichen Bereich
  • Vergütung erfolgt nach TV-AVH
  • Zuschuss zum HVV ProfiTicket

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Sie sind interessiert? Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 13. Oktober 2020 unter Angabe der Kennziffer Ost-193 (ohne Angabe der Kennziffer ist eine Bearbeitung nicht möglich) per E-Mail.

Jetzt bewerben