Die Elbe-Werkstätten in Hamburg: anerkannte Werkstatt für behinderte Menschen

Mit Menschen erfolgreich.

Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung (m/w), Kompass-Gruppe, Elbe Ost

Mit Menschen erfolgreich.
Die Elbe-Werkstätten GmbH ist ein Unternehmen zur beruflichen Eingliederung von derzeit ca. 3100 Menschen mit Behinderung mit Betriebsstätten in ganz Hamburg.

Wir suchen für unseren Betrieb Elbe Ost am Standort Rahel-Varnhagen-Weg ab sofort eine Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung (m/w) für den Berufsbildungsbereich.

Der Arbeitsplatz umfasst 80 Prozent der tariflichen wöchentlichen Arbeitszeit.

Ihre Aufgaben:

  • Qualifizierung der Teilnehmer des Berufsbildungsbereiches in der KOMPASS-Gruppe zur bestmöglichen beruflichen und sozialen Eingliederung – im Berufsbildungsbereich KOMPASS liegt der Schwerpunkt auf der beruflichen Orientierung der Teilnehmer. Hier sollen die Teilnehmer verschiedene Berufsfelder kennenlernen, um sich zum Ende des ersten Jahres Berufsbildungsbereich für ein Berufsfeld entscheiden zu können
  • Umsetzung und Dokumentation der Qualifizierung analog der entsprechenden Bildungsrahmenpläne
  • systematische Beobachtung und Dokumentation des Rehabilitationsverlaufes und der Persönlichkeitsentwicklung
  • Vorbereitung der Teilhabeplanung, Erarbeitung und Evaluation konkreter Teilhabeziele gemeinsam mit den Teilnehmern
  • Erstellung der Teilhabeberichte in Zusammenarbeit mit dem sozialpädagogischen Dienst
  • Entwicklung und Durchführung von fachlichen und persönlichkeitsbildenden Bildungsmaßnahmen
  • Mitarbeit an der Weiterentwicklung der Konzeption des Berufsbildungsbereiches

Unsere Anforderungen:

  • abgeschlossene dreijährige Berufsausbildung und pädagogische Zusatzausbildung oder Ergotherapieausbildung
  • Berufserfahrung in der Arbeit mit Menschen mit Beeinträchtigungen
  • Befähigung zur berufsbezogenen Erwachsenenbildung
  • Methodenkompetenz
  • Organisationsfähigkeit und Selbstmanagement sowie Fortbildungsbereitschaft
  • Soziale Kompetenz und Entscheidungsfähigkeit
  • Teamfähigkeit, Flexibilität und Belastbarkeit
  • Kooperationsfähigkeit
  • fundierte EDV- Kenntnisse

Unser Angebot:

  • Mitwirkung und Gestaltungsmöglichkeit in einer modernen Werkstatt für Menschen mit Behinderung
  • motivierte und engagierte Kolleginnen und Kollegen
  • die Elbe-Werkstätten ermöglichen unterschiedliche Arbeitszeitmodelle - unter anderem Homeoffice und Führung in Teilzeit
  • Fort- und Weiterbildung im fachlichen Bereich
  • Vergütung erfolgt nach TV-AVH
  • Zuschuss zur HVV ProfiCard

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Sie sind interessiert?
Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 10. September 2018 unter Angabe der Kennziffer Ost-167 (ohne Angabe der Kennziffer ist eine Bearbeitung nicht möglich) per E-Mail an: bewerbung@elbe-werkstaetten.de

Zurück >