Die Elbe-Werkstätten in Hamburg: anerkannte Werkstatt für behinderte Menschen

Mit Menschen erfolgreich.

Fachkräfte zur Arbeits- und Berufsförderung (m/w) für die Berufliche Trainingswerkstatt

Mit Menschen erfolgreich.

Die Elbe-Werkstätten GmbH ist ein Unternehmen zur beruflichen Eingliederung von derzeit ca. 3100 Menschen mit Behinderung mit Betriebsstätten in ganz Hamburg.

Wir suchen für unseren Betrieb Elbe Nord am Standort Angerburger Str. ab sofort eine

Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung (m/w),
Kennziffer: BTW-75,

für die Berufliche Trainingswerkstatt für Menschen mit Erworbenen Hirnschädigungen.

Der Arbeitsplatz umfasst 100 Prozent der tariflichen wöchentlichen Arbeitszeit und ist im Rahmen einer Krankheitsvertretung befristet.

Sie arbeiten im Rahmen einer Krankheitsvertretung in einem kleinen, multiprofessionellen Team im Berufsbildungsbereich der Beruflichen Trainingswerkstatt. Hier starten Menschen mit einer Erworbenen Hirnschädigung nach abgeschlossener medizinischen Reha in die berufliche Wiedereingliederung. Ihnen obliegt der Trainingsbereich Holz und Handwerk, in dem Sie bis zu sechs Klienten betreuen.

Ihre Aufgaben:

  • Befundung und Kennenlernen der Teilnehmer im Rahmen des Eingangsverfahrens
  • Förderung der Fähigkeiten und Fertigkeiten unter Berücksichtigung der individuellen Entwicklungsmöglichkeiten
  • fachliche Anleitung und Qualifizierung für die Teilnehmer
  • Leistung einfacher pflegerischer Hilfen
  • Teilnahme an der wöchentlichen Teamsitzung und an Supervision
  • Teilnahme an Teilhabegesprächen mit Klienten, Kostenträgern, Betreuern, Angehörigen
  • Dokumentation

Unsere Anforderungen:

  • Ergotherapeut/in mit handwerklichen Kenntnissen
  • neurologische / neuropsychologische Kenntnisse oder fundierte Erfahrungen
  • solidarische Grundhaltung gegenüber Menschen mit Behinderung
  • ein zeitgemäßes Verständnis von Inklusion und Empowerment für Menschen mit Behinderung
  • Organisationsfähigkeit und Selbstmanagement sowie Fortbildungsbereitschaft
  • Soziale Kompetenz
  • Beobachtungsgabe und Interesse an den Besonderheiten von Menschen mit Hirnschädigung
  • Teamfähigkeit, Flexibilität und Belastbarkeit
  • Freundlichkeit, Humor, professionelle Distanz
  • Kooperationsfähigkeit
  • gute EDV-Kenntnisse (Office und Navision) sind hilfreich

Unser Angebot:

  • Mitwirkung und Gestaltungsmöglichkeit in einer modernen Werkstatt für Menschen mit Behinderung
  • ein kleines, motiviertes und sehr nettes Team
  • Fort- und Weiterbildung im fachlichen Bereich
  • Vergütung erfolgt nach TV-AVH
  • Zuschuss zur HVV ProfiCard

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Sie sind interessiert?

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 24. Mai 2018 unter Angabe der Kennziffer BTW-75 (ohne Angabe der Kennziffer ist eine Bearbeitung nicht möglich) per E-Mail an: bewerbung@pier-psc.de

Zurück >