Ihre Vorteile

  • Übernahme von Verantwortung durch die Ermöglichung beruflicher Teilhabe
  • Imagegewinn für Ihr Unternehmen
  • Entlastung Ihrer Fachkräfte
  • Anrechnung der Vergütung auf die Ausgleichsabgabe
  • flexible Vertragslaufzeiten
  • Beschäftigungsverhältnis bleibt bei den Elbe-Werkstätten
  • keine Lohnnebenkosten

Die J. J. DARBOVEN GmbH & Co. KG, das Berufsgenossenschaftliche Unfallkrankenhaus, die Tischlerei Holztechnik Thomas Jüttner GmbH, der Kinderladen Maimouna e. V., das Café Hüftgold und viele andere Betriebe in der Metropolregion Hamburg kooperieren bereits mit uns.

Tun Sie es auch!
Lassen Sie uns darüber reden.

Bereits seit Ende 2019 arbeitet Elbe-Werkstätten-Beschäftigter Leon Beckmann (Foto, links) erfolgreich auf einem ausgelagerten Einzelarbeitsplatz in der Bio-Bäckerei Bahde im Seevetaler Gewerbegebiet: Er unterstützt dort als Helfer in der gläsernen Backstube, und Leon arbeitet hoch motiviert. Vorab konnte der Betrieb und Backstubenleiter Marco Holm (Foto, rechts), Leon in einem mehrwöchigen Praktikum kennenlernen, und Leon konnte heraufinden, ob diese Arbeit wirklich zu ihm passt. Das tut sie!

Seitdem unterstützt und entlastet Leon das Backstubenteam zum einen durch die selbstständige Übernahme wiederkehrender Aufgaben, wie etwa das Abwiegen und Rösten von Körnern und Saaten, sowie das Verpacken von geschnittenen Broten. Auch arbeitet er im Team mit Kollegen, formt Brotlaibe und hilft mit bei der Herstellung von Franzbrötchen und Mittagstisch-Snacks für das angrenzende Bio-Café. Bei der Einarbeitung unterstützte Leon eine Integrationsbegleiterin der Elbe-Werkstätten, die ihn auch weiterhin regelmäßig besucht und sowohl für Leon wie auch für den Betrieb als Ansprechpartnerin zur Verfügung steht. Ein Modell, das für beide Seite ein Gewinn ist.

AEAP 2AEAP1

Fotos: Elbe-Werkstätten

 

Weitere Informationen zum Thema