Die Elbe-Werkstätten in Hamburg: anerkannte Werkstatt für behinderte Menschen

Mit Menschen erfolgreich.

Kontakt

Anja Heide

Telefon 040 | 428 68-5003
Mobil 0176 | 17 38 02 00
E-Mail an Anja Heide

Rahel-Varnhagen-Weg 39
21035 Hamburg

Berufsbildung: Kitahelfer

Menschen mit Behinderungen können in der pädagogischen Arbeit mit Kindern in Kindertagesstätten eine Bereicherung sein.

Kitahhelfer arbeiten auf Praxisplätzen vor Ort in Kindertagesstätten. Die theoretische Qualifizierung erfolgt in der Fachschule für Sozialpädagogik in Altona. Die sozialpädagogische Begleitung erfolgt durch den Sozialpädagogischen Dienst des Betriebes Elbe Ost im Rahel-Varnhagen-Weg.

Wir bieten Qualifizierung für Menschen mit Behinderung zum Kitahelfer – in Kooperation mit der Fachschule für Sozialpädagogik in Altona

Ihre Tätigkeiten sind:

  • Begleitung der Kinder in ihrem Kita-Alltag
  • Unterstützung der Erzieher bei ihren Tätigkeiten
  • Mitarbeit bei Projekten und übergeordneten Angeboten
  • Hilfe in Spielsituation, bei jahreszeitlichen Feiern und bei den Mahlzeiten

Die Qualifizierung dauert vier Jahre:  Die ersten beiden Jahre beinhalten eine schulische Berufsvorbereitung mit Teilqualifizierung (drei Tage Schule, zwei Tage Kita).

Im dritten und vierten Jahr erfolgt die berufliche Bildung im Rahmen des Elbe-Werkstätten-Konzeptes (drei Tage Kita, zwei Tage Fachschule für Sozialpädagogik). Danach wird für die Qualifizierten ein ausgelagerter Arbeitsplatz der Elbe-Werkstätten  in einer Kindertagesstätte angestrebt.

Noch ein Plus

  • Beratung und Unterstützung am Arbeitsplatz durch unseren Sozialpädagogischen Dienst.
  • Qualifizierung und Wiedereingliederung in den beruflichen Alltag bis hin zum ersten Arbeitsmarkt über einen ausgelagerten Werkstattplatz.
  • Individuelle Entwicklung- und Berufswegeplanung.
  • Mitarbeit in einem engagierten Kindertagesstätten-Team.
  • Sozialversicherungsrechtliche Absicherung.

Dateien zum Herunterladen

Zurück >